www.weibeck-aktiv.de
www.weibeck-aktiv.de

Schnelles Internet in Weibeck???

Ergebnis der Infoveranstaltung am 15.10.2018 in Hess. Oldendorf:

 

Weibeck gilt als versorgt und wird nicht in das Glasfaser-Ausbauprogramm aufgenommen (siehe auch Mail von Breitband Niedersachsen).

 

Um das zu ändern können die Weibecker Bürger nur noch Interesse bekunden (htp Formular ausfüllen und einreichen)

 

htp Antwortschreiben
htp_Antwortschreiben.pdf
PDF-Dokument [43.4 KB]

Falls in einem Ort, der ausgebaut werden soll, weniger als 40 % der Haushalte einen htp-Vertrag abschließen, könnte Weibeck vielleicht nachrücken.

 

Auf der htp Website kann man natürlich auch den aktuellen Stand zum Breitbandausbau nachlesen.

15.10.2018      Am 26.09.2018 habe ich bei Breitband Niedersachsen angefragt, warum                               Weibeck als "versorgt" gilt, hier die Antwort auf meine Anfrage.

07.10.2018      Neues aus der DEWEZET

 

In der Ausgabe vom Sonnabend 06.10.2018 ist auf Seite 21 ein Artikel erschienen.

 

Titel             " Vereine sollen für htp Werbung machen" 

                     " Für jeden vermittelten Breitband-Vertragsabchluss verspricht der

                       Provider 50 Euro Prämie"

 

06.10.2018     Telefonische Rückfrage beim Breitband Kompetenzzentrum Niedersachsen

                        Meine Anfrage vom 26.09.2018 wird wohl ab dem 09.10.2018 bearbeitet.

30.09.2018      Aktueller Stand

 

Hier einige Mails die ich verschickt habe, um Weibeck noch in das Ausbauprogramm zu bekommen. Ich denke Weibeck liegt unter der magischen Grenze von 30 MBit/s und gehört in das Ausbauprogramm in dem der Glasfaseranschluss für die Haushalte kostenlos ist.

 

Voraussetzung wäre natürlich immer, dass sich 40% der Weibecker Haushalte für einen Vertrag mit dem Provider htp entscheiden.

17.08.2018      Es gibt neue Entwicklungen!

 

Unser Ortsrat Werner Krasenbrinck hat sich am 15.08.2018 zum Thema "Schnelles Internet in Weibeck" mit unserem Bürgermeister Harald Krüger unterhalten. Es sieht so aus das Weibeck beim Netzausbau jetzt doch berücksichtigt wird. Voraussetzung ist natürlich in jedem Falle das sich 40% der Haushalte eines Ortes für das schnelle Internet entscheiden.

 

In nächster Zeit werden in unserem Ort Info-Flyer verteilt.

 

Die Stadtverwaltung plant für den 15. Oktober eine Informationsveranstaltung zum Breitbandausbau im gesamten Stadtgebiet (siehe auch DWZ vom Freitag 17.08.2018 Seite 22 rechts).

Hallo liebe Weibecker,

 

in der Dewezet wurde zuletzt am Mittwoch, den 08.08.2018 ein Artikel zum

Thema "Schnelles Internet für jedes Dorf?" veröffentlicht.

 

Was bedeutet "Schnelles Internet" eigentlich?

Heute sind die meisten Stadtteile von Hess. Oldendorf über Kupferkabel angebunden und werden von der Telekom mit Downloadraten von 16 oder 25 MBit/s versorgt. Die Kupferkabel-Technologie hat aber Grenzen und ist nicht zukunftsträchtig.

 

Es ist geplant, im Landkreis Hameln-Pyrmont das Netz auf Basis von Glasfaser auszubauen, wodurch Downloadraten von 50 oder sogar 100 MBit/s erreicht werden können. Da diese Technologie zukunftsträchtig ist, werden künftig wahrscheinlich auch noch höhere Downloadraten erreicht werden können. Für den Netzausbau gibt es öffentliche Fördermittel.

 

In dem Artikel ist zu lesen, dass im Bereich Hess. Oldendorf nicht alle Stadtteile an das "schnelle Internet" angebunden werden.

 

Der Stadtteil, der 30 MBit/s oder weniger heute erreicht, kann an das neue Glasfasernetz angebunden werden, wenn sich mindestens 40% der Haushalte dafür entscheiden.

 

Eigentlich müsste Weibeck beim Netzausbau berücksichtigt werden, da die Telekom in Weibeck ja nur "bis zu 25 MBit/s" anbieten kann.

 

Weibeck wird bei dem Netzausbau nicht berücksichtigt (Stand 10.08.2018).

 

Von 25 Stadtteilen sind 20 in Prüfung, welche das im Einzelnen sind kann auf dieser WebSite unter      "Aktuelles -> Ausbaustand" nachgelesen werden:

https://www.htp.net/glasfaser/hameln-pyrmont/

 

Warum wird Weibeck nicht berücksichtigt?

Weibeck ist über die VDSL-Technologie angebunden und hat offiziell eine Downloadrate von mehr als 30 MBit/s. Dadurch fallen wir aus dem Förderprogramm raus. 

 

Zwischen offiziellen und echten Downloadraten gibt es aber erhebliche Unterschiede.

 

Welche Technik ist in Weibeck Verfügbar und wie ist die Downloadgeschwindigkeit?.

Quelle: Telekom

Gemäß Telekom kann meine geprüfte Telefonnummer eine Downloadrate

von "bis zu 25 MBit/s" erreichen. 

Quelle: Telekom

Gemäß Telekom hat meine geprüfte Telefonnummer eine Downloadrate

von echten "23,11 MBit/s". 

Man könnte jetzt sagen, der Wert ist doch gut, was soll's.

 

Dadurch, dass wir nicht in das Programm aufgenommen wurden, werden wir wahrscheinlich in den nächsten 5 - 10 Jahren auf diesem Wert hängen bleiben. Da das Internet immer mehr in unser Leben tritt (Skype, Mediatheken, Streaming, 4K Filme etc.), wären wir erstmal vom "schnellen Internet" abgehängt und müssten auf ein späteres Programm oder auf Initiativen der Telekom warten.

Können wir etwas tun?

 

Ich denke ja. Zuerst wäre wichtig, Interesse zu bekunden.

 

Wie geht das?

 

Nähere Informationen dazu gibt es hier:

https://www.htp.net/glasfaser/hameln-pyrmont/ 

 

Nähere Informationen zum Glasfaserausbau in Hameln-Pyrmont gibt es hier:

https://www.hameln-pyrmont.de/Landkreis/Digitalisierung/Breitband

 

Man kann natürlich auch mit unserem Bürgermeister, der Stadt Hess. Oldendorf oder dem Landkreis Hameln-Pyrmont über den Netzausbau in Weibeck sprechen oder sich bei den Informationsveranstaltungen, die noch kommen sollen, zu Wort melden.

 

Jetzt noch ein paar Worte zu den Kosten allerdings ohne jegliche Gewähr:

 

Ich hatte am Freitag ein Telefonat mit einem Mitarbeiter des Landkreises der mir einige Informationen zum Netzausbau gegeben hat.

 

Nach seiner Aussage sollen keine Kosten für einen neuen Glasfaseranschluss entstehen. Die monatlichen Kosten sollen sich im Rahmen eines heutigen Telekom-Anschlusses bewegen.

Wer zu den Kosten belastbare Aussagen haben möchte sollte sich aber selbst bei dem Provider htp oder dem Landkreis erkundigen.

 

So, das wars zum Thema "schnelles Internet" in Weibeck. Wenn Ihr neue Erkenntnisse dazu habt, schreibt eine Mail an info@weibeck-aktiv.de.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Weibeck-Aktiv